Über mich

Hochzeitsplaner

Über mich

Geboren an einem sonnigen Feiertag, dem 1. Mai 1975, bin ich seit jeher ein Rheinländer mit sonnigem Gemüt und stets guter Laune. Dazu gab es gratis noch Talente wie Kreativität oder der Sinn für das Schöne und diese Eigenschaften wurden auch durch eine klassische kaufmännische Ausbildung nicht unterdrückt.

Im Gegenteil – immer mehr entwickelte sich noch der Glamour-Faktor und so ließ eine weitere künstlerische Ausbildung als Sänger und Entertainer nicht lange auf sich warten. Bei Prof. Noelle Turner (Folkwang Hochschule Essen) habe ich eine Gesangsausbildung absolviert, bevor ich von 2001 bis 2004 die Stage School of Music, Dance and Drama in Hamburg besucht habe.

Gemeinsam mit meinem Texter und Regisseur Wolfgang Kramer entwickelten wir die Bühnenfigur „Alé“: Mein Spitzname seit vielen Jahren sollte nun endlich zur Marke werden. Mit meinen Soloprogrammen übernahm ich neben der Arbeit als Darsteller auch die Aufgaben des Veranstalters und Organisators.

Seit dem Jahre 2001 arbeite ich sowohl auf der Bühne als auch in der Veranstaltungsplanung und -organisation und habe bereits unzählige Hochzeiten als Hochzeitsplaner begleitet oder auch andere Arten von Feiern und Events erfolgreich geplant und umgesetzt. Diese Berufspraxis habe ich durch ein Studium zum Event-Manager ergänzt und im Sommer 2012 mit meiner Diplom-Arbeit abgeschlossen. Nun stand der Gründung meiner eigenen Agentur „DIE HOCHZEITEREI“ nichts mehr im Wege. Anfang 2013 habe ich meine Weiterbildung zum IHK-zertifizierten Hochzeitsplaner (Wedding-Planner IHK) an der Europäischen Event-Akademie in Baden-Baden sehr erfolgreich absolviert und bin nun heute dort als Gastdozent in dieser Ausbildungsreihe immer wieder gern für angehende Hochzeitsplaner ein Ansprechpartner.

Als großer Fan von Freizeitparks habe ich mich bereits in meinen Prüfungsarbeiten immer wieder mit dem Thema „Mottohochzeiten im Freizeitpark“ beschäftigt… Natürlich nicht ganz ohne Hintergedanken!

Auf Hochzeiten

In Action

Viele Paare fragen mich immer, wie der Tag der Hochzeit für mich ist? Ich könnte nun sagen: STRESSIG! Und das ist er mit Sicherheit auch, aber es macht auch unglaublich viel Spaß, wenn ich bereits früh am Morgen an der Location bin (meistens im farblich passenden Sport-Outfit) und dort den Aufbau koordiniere, die einzelnen Dienstleister treffe, mit anpacke oder eigene Dekorationen anbringe, den Tagesablauf mit jedem persönlich durchsprechen. Später treffe ich meistens das Brautpaar, bringe den Brautstrauß, schaue, dass jeder etwas isst. Und dann nimmt der Tag seinen Lauf! Meistens ziehe ich mich dann auf den Toiletten um, bevor ich die ersten Gäste begrüße… und dann läuft der Tag – für meine Paare gleitend und für mich springend von Programmpunkt zu Programmpunkt, im ständigen Austausch mit allen Mitwirkenden… Und wenn das letzte Highlight gut über die Bühne gebracht wurde und damit mein Feierabend eingeläutet wird, dann kann es vorkommen, dass der Hochzeitsplaner „atemlos“ noch eine kurze Runde auf der Tanzfläche dreht!

Anfrage