Albtraum Traumlocation

Man hat sie gefunden! Endlich! Die Traumlocation! Das romantische Märchenschloss, die Gastronomie mit der fantastischen Aussicht, den verzauberten Ort, der genau den Vorstellungen für die eigene Hochzeit entspricht! Auch der Wunschtermin ist noch frei–also alles prima!

Aber…

Bei allen Locations sollte man immer zwei-, am besten dreimal hingucken. Natürlich muss der erste Eindruck perfekt sein, sonst ist der schon der zweite Hingucker überflüssig. Aber spätestens dann sollte man auch die Betreiber einer Location unter die Lupe nehmen. Sind sie bereit, sich den Wünschen des Paares anzupassen? Oder muss man sich IHREN Vorstellungen unterordnen? Wieviel Freiheit gibt es, zum Beispiel beim Catering, bei der Wahl der Dekoration, beim Bestellen des DJs, etc.? Darf man so lange feiern, wie man wirklich möchte? All diese Regelungen können schnell mal von den Betreibern einer Hochzeitslocation festgelegt sein. Das ist auch in Ordnung, solange es nur nicht mit den eigenen Wünschen kollidiert.

Und ganz wichtig ist es auch hier, dem Bauchgefühl zu folgen, ob es menschlich passt. Was nützt einem die schönste Kulisse, wenn diese nicht auch von den Betreibern mit Liebe zur Sache geführt wird? Wenn man am Tag seiner Hochzeit mit kalter Routine abgehandelt wird?

Zum Glück gibt es genügend Locations, wo alles harmoniert, der große Anlass immer im Mittelpunkt steht und wo alles FÜR das Brautpaar getan wird.

Und mit etwas Geduld (und mit dem Hochzeitsplaner an der Seite 😉 ) wird man seine RICHTIGE Hochzeitslocation auch finden!

(Text: Wolfgang Kramer)